Zum Inhalt

Ubuntu 9.04 von Heise angetestet

Ubuntu 9.04, Codename Jaunty Jackalope, ist seit dem 23. April öffentlich verfügbar. Die Redaktion von Heise.de hat es gleich einem Schnelltest unterzogen. Der war aber vorbereitet 😉

Der Test ist hier zu finden: http://www.heise.de/open/Ubuntu-9-04-im-Test–/artikel/136594

Es werden in aller kürze die Neuerungen vorgestellt. Mit dabei ist das noch umstrittene ext4-Dateisystem. Wer keine Angst vor Abstürzen hat, kann es ruhig schon einsetzen, da es einen immensen Geschwindigkeitsvorteil bringt. Die Hardwareanforderungen beziehen sich weiterhin nur auf den Arbeitsspeicher, der mit 256 MiB als untere Grenze angegeben ist.

Es läuft ansonsten bereits sehr stabil und kann schon produktiv eingesetzt werden. Wer bereits Ubuntu installiert hat, startet das Upgrade wie folgt in drei kurzen Schritten:

  1. mit [alt] + F2 das „Ausführen“-Fenster aufrufen
  2. Eingabe von update-manager -d
  3. Auf Aktualisieren klicken
  4. Den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Man sollte etwa zwei Stunden Zeit haben, da das Einspielen vieler neuer Pakete sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Published inIT-News-Kommentare

Ein Kommentar

  1. Das Ziel weniger Bootzeit zu haben hat Ubuntu aufjedenfall erreicht. Durch GNOME-2.26 kommen auch einige neue Funktionen auf den Desktop für die Anwender.

    Auch schon in der „standard“ Aktualisierungsverwaltung wird auf die neue Version hingewiesen und lässt sich auch von dort installieren. Es baut sich dort ein Button oberhalb der Liste der zu aktualiserende Pakete ein auf welchen man zu seinen 9.04 kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.