Zum Inhalt

Schlagwort: Web

Themen, die sich vor allem auf Web-Protokolle wie http/https/spdy beziehen, sowie auf Internetseiten und Dienste. Diese müssen nicht zwangsweise im Browser aufgerufen werden, aber über ein bekanntes Web-Protokoll.

WordPress: BruteForce per .htaccess abwehren

Jeder, der eine WordPress-Instanz mit einem Plugin wie LoginSecuritySolution betreibt, kennt sicher die Erinnerungsmails zu Brute-Force-Angriffen. Mit einer einfachen .htaccess-Modifikation lassen sich die Login-Namen ausreichend vor den Angreifern verstecken. Die hier genannten Vorschläge haben zwar etwas von Augenwischerei, weil sie weder die Symptome bekämpfen noch vollständig sind; derzeit decken sie aber um die 98% der Angriffe ab. Dabei bedarf es nur eines minimalen Eingriffs in die Blog-Konfiguration via .htaccess.

Polizeiabsperrung - Karl-Heinz Laube / pixelio.de
Polizeiabsperrung – Karl-Heinz Laube / pixelio.de

GMX Freemail mit GMail im Vergleich

E-Mail / Text Message / SMS BildGMX verwendet seit jeher ein Webinterface, welches möglichst viele Informationen auf einmal darbieten möchte. Web.de geht ähnliche Wege. Google hingegen versuch im GMail-Webinterface, die E-Mail in den Vordergrund zu stellen. Dieser Artikel soll einen neutraleren Standpunkt zu meinem vorigen Artikel über GMX Freemail haben.

Welche Auswirkungen das auf die Dienste von GMX Freemail und web.de im Vergleich zu GMail (Google Mail) hat, lässt sich im folgenden Artikel nachlesen. Außerdem wurden in den Vergleich Yahoo und web.de mit aufgenommen. Yahoo scheint ein besonders interessanter Kandidat zu sein, da das Unternehmen derzeit von Marissa Meyer umgebaut wird.

Grundanforderungen an Webhosting

Worauf achten beim Webhosting? Wer sich heutzutage eine Internetpräsenz einrichtet, stellt an den gemieteten Webhoster – egal ob kostenlos, kostengünstig oder teuer – gewisse technische Anforderungen. Viele Anforderungen sind bei professionellen Seiten bereits Standard und könnten sehr leicht für Kunden umgesetzt werden. Das ist bei den meisten Webhosting-Anbietern aber selten der Fall.

Das www. Es steht symbolisch für gutes WebHosting. S. Hofschaeger  / pixelio.de
S. Hofschaeger / pixelio.de

Da ich als Informatiker auch inzwischen einen gewissen Standard erreicht habe, möchte ich meine Anforderungen an ein gutes Webspace-Angebot im folgenden darlegen. Die Liste ist erschreckend lang, erhebt dafür aber einen kleinen Anspruch auf relative Vollständigkeit. Die Anforderungen an Webhosting werden sich im Laufe der Zeit ändern. Dennoch hat sich inzwischen eine recht lange Liste ergeben.

Billige Hoster = schlechte Web-Hoster!

Homepage ClipartGünstige Webhoster gehören verboten. Punkt. Neulich habe ich erst wieder eine Erfahrung gemacht, bei der ich glatt rückwärts vom Stuhl gefallen bin. Hintergrund: Veraltete Software, kritische Konfiguration, fehlende Flexibilität.

Selbst bei Webhosting mit SSH-Zugriff (engl.: ssh access) sieht die Sache meinen Erfahrungen nach nicht immer besser aus. Oftmals erhält man diesen nur bei Virtuellen Servern, und auch dann oft nur stark verkrüppelt: Kein Auth per Public Key, keine Cron-Jobs, kaum Ablagemöglichkeiten und keine editierbaren .profile / .bashrc -Dateien. Meine Erfahrungen mit Systix schildere ich neutral in diesem Artikel.