Zum Inhalt

Schlagwort: Tipps

Hinter dem Schalgwort Tipps verbergen sich Artikel, die einen besonders nützlichen Charakter besitzen sollen. Oft handelt es sich um Anleitungen (engl. How Tos), die einen Ablauf zur Konfiguration beschreiben. Besonders viele Artikel dieses Blogs fallen in diese Kategorie, da der Blog ursprünglich zur Dokumentation und Gedächtnisstütze meiner Lösungen erstellt wurde.

Zwei Festplatten in einem btrfs raid1 zusammenführen

Ein btrfs raid1 ist eine Datenspiegelung auf Dateisystemebene. Wer schonmal Daten mit btrfs verloren hat, kennt die unangenehmen Meldungen beim btrfs scrub.

Wer noch Platz auf einer anderen Festplatte übrig hat, kann über einen btrfs raid1 auf Dateisystemebene diese Probleme umgehen. Der folgende Artikel beschreibt den Migrationsweg.

WordPress: BruteForce per .htaccess abwehren

Jeder, der eine WordPress-Instanz mit einem Plugin wie LoginSecuritySolution betreibt, kennt sicher die Erinnerungsmails zu Brute-Force-Angriffen. Mit einer einfachen .htaccess-Modifikation lassen sich die Login-Namen ausreichend vor den Angreifern verstecken. Die hier genannten Vorschläge haben zwar etwas von Augenwischerei, weil sie weder die Symptome bekämpfen noch vollständig sind; derzeit decken sie aber um die 98% der Angriffe ab. Dabei bedarf es nur eines minimalen Eingriffs in die Blog-Konfiguration via .htaccess.

Polizeiabsperrung - Karl-Heinz Laube / pixelio.de
Polizeiabsperrung – Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Android tunen: LagFix (free) für Root-User

LagFix-Logo SDCardNach einiger Zeit werden einige Telefone langsamer. Üblicherweise scheint das bei Android-Geräten der Fall zu sein. Das ist erstmal kein Wunder: Der Zugriff auf den internen Flash-Speicher dürfte oftmals Schuld am sogenannten »Lag« (der Verzögerung, bzw. dem Ruckeln beim Scrollen) sein.

Ursache ist wohl, dass Android den fstrim-Befehl nicht ausführt, der eigentlich freie Speicherbereiche auch als frei markiert. Dadurch dauern Lese- und Schreiboperationen unnötig lange. LagFix (fstrim) übernimmt die Aufgabe, diesen Befehl auszuführen – eine recht ungefährliche Tuning-App freihaus!

Schlechte Idee: E-Mailadressen mit regex prüfen

Forbidden Mail AdressViele Internetseiten erfordern als Log-In die E-Mailadresse. Was passiert aber, wenn man seine elektronische Postadresse nicht in das Registrierungsfeld eingeben kann? Dann hat jemand wohl die RFC 2822 nicht gelesen. Denn viele Seiten lassen eigentlich erlaubte Sonderzeichen nicht zu.

Schuld daran könnte sein, dass diese Seiten die E-Mailadressen mit regex prüfen – das geht üblicherweise nicht gut. Reguläre Ausdrücke (kurz: regex) decken viele Anwendungsfälle ab – mit aber nur einem Ausdruck eine E-Mailadresse auf Konformität zu prüfen gehört aber meiner Meinung nicht dazu.

Links 003

Kette, Chain, LinksNach vielen Artikeln in den vergangenen Tagen ist es mal wieder  Zeit für einen Artikel mit Links. In diesem Artikel möchte ich weitere fünf Links aus meinem RSS-Reader vorstellen, die ich für sehr interessant und absolut lesenswert halte.

Dabei drehen sich wieder einmal nicht alle der fünf Links um die Themen IT und Technik. Neben zwei IT-Blogs gibt es weitere Blogs aus den Bereichen Fotografie, Recht und Sprache, die es in diesen Blogartikel geschafft haben. Viel Spaß beim Stöbern!

Wollt ihr es auch in meinen RSS-Reader schaffen und/oder hier erscheinen? Schreibt mir eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar unter dem Beitrag!

Viele weitere kostenlose CeBIT-Tickets

CeBIT 2013 Ticket ClipartNun, ich habe mich die Tage abends mal umgeschaut um zu erfahren, wo es noch weitere kostenlose CeBIT-Tickets für die CeBIT 2013 gibt. Freien Eintritt erhält man oft durch Vereinbarungen zu Gesprächen mit Firmen, die Ihre Produkte vorstellen wollen. Man erhält dann einen Ticketcode bzw. einen Aktionscode.

Doch welche Firmen sind das? Und was passiert, wenn man nicht zu dem Termin erscheint? In diesem Artikel stelle ich wieder zahlreiche Möglichkeiten vor, eine kostenlose Eintrittskarte zur CeBIT 2013 zu erhalten.

Sichere E-Mail-Adressen für Facebook

Briefumschläge (Nachrichten)Wer Nutzer von sozialen Netzen, Blogging-Diensten und anderen Services im Internet ist, kennt es: Überall sollte er ein anderes Passwort nutzen, und möglichst auch verschiedene E-Mailadressen.

So kompliziert muss es gar nicht sein – vorrausgesetzt man nutzt GMail (ehemals Google Mail). GMail erlaubt es nämlich, seine E-Mail-Adressen auf ganz geschickte Art und Weise zu verändern – ohne, dass sie ungültig würden.