Zum Inhalt

SEO: Rechtschreibfehler wirken sich auf Ranking aus!

Lupe: SuchmaschinenWie seo-united berichtet, wirken sich Rechtschreibung und Grammatik – und damit auch Rechtschreibfehler – auf das Ranking einer Seite bzw. eines Beitrages aus. Damit könnte man behaupten, dass Rechtschreibung sich sogar mehr oder weniger auf die Einnahmen bezieht.

Die Auswirkungen können gravierend sein. Eine Studie ist nicht bekannt. Aber ein interessantes Szenario zeigt dieser Artikel im folgenden auf.

Ursprung: Artikel auf bing.com

Der Entsprechende Hinweis lautet:

+Duane Forrester weist in seinem kürzlich auf bing.com veröffentlichten Artikel `Quality: Do You Have It, or Just Think You Have It?´ darauf hin, dass auch die Rechtschreibung bzw. Grammatik einen nicht unwesentlichen Rankingfaktor bei der Bewertung von Webseiten durch Suchmaschinen darstellt. Wenn der Text einer Webseite über zu viele Fehler verfügt, wird die Seite in Suchmaschinen nicht mehr gut gelistet…

via Rechtschreibfehler sind ein Rankingfaktor! – SEO-united.de Blog.

Zusammenhang mit Einnahmen?

Interessant wäre doch nun zu erfahren, ob sich Rechtschreibung mehr oder weniger direkt auf Geldeinnahmen (z.B. Google AdSense) auswirkt. Der Hintergrdanke:

  • Bessere Rechtschreibung: bedeutet besserer (lesbarer) Content.
  • Besserer Content bedeutet: besseres Ranking.
  • Besseres Ranking bedeutet: mehr Besucher.
  • Mehr Besucher bedeuten: Mehr Klicks auf Anzeigen.
  • Mehr Klicks bedeuten: Mehr Einnahmen*.
    *) nicht ganz, da sich evtl. die CPC reduzieren

Eine Studie dazu ist mir nicht bekannt, aber alleine schon die Möglichkeit der Auswirkungen sollten genug Anreiz bieten, sich mit guter Rechtschreibung auseinanderzusetzen.

 

Published inIT-News-Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.