Zum Inhalt

OPEL Ampera: Ein Schritt vor, zwei zurück

Elektroauto grünDiesen Monat (November 2011) ist es soweit: Der Opel Ampera wird auf dem Deutschen Automarkt frei erwerblich sein. Ich freue mich über die aktuelle Entwicklung in Richtung Elektromobilität und kann es kaum erwarten, dass ein Elektroauto bald meine Arbeitstrecke (Hin + Zurück = 150km) rein elektrisch bewältigt. Viel mehr erschrakt mich aber, dass es solch ein Auto bereits einmal gab: Den General Motors EV1 (spricht sich: „Ihh Wih Won“).

Technology Review

Der erste gute Artikel, den ich vorstellen möchte, erschien bei Technology Review. Er heißt „Phantom Elektroauto“ und beschreibt auf einer Seite knapp, aber präzise den Entwicklungsverlauf, die Eigenschaften und den Niedergang dieses beeindruckenden Fahrzeugs.

Artikel „Phantom Elektroauto“ auf Technology Review.

Who killed the Electric Car

Es gibt wohl keine bessere Gelegenheit als diese, noch einmal auf den Dokumentarfilm „Who killed the Electric Car?“ aus dem Jahre 2006 zu verweisen. Es handelt sich um einen ca. 92 Minuten langen Film, in dem alternative Antriebe – insbesondere das Elektroauto – vorgestellt werden. Ein ganz besonderes Augenmerkt liegt dabei auf dem oben genannten EV1 von GM. Es werden sehr viele Interviews eingespielt, der zweite Teil des Filmes erinnert an eine Anklage mit Verurteilung und Freispruch am Schuld des Scheiterns von Elektrofahrzeugen.

Das Video auf YouTube: Who killed the Electric Car? (Chris Paine, 2006)

Published inIT-News-KommentareYouTube

Ein Kommentar

  1. So einen habe ich sogar schon mal live gesehen. Zwar nur im Stand auf einem Parkplatz, aber das war keine Ausstellung oder so: http://de.wikipedia.org/wiki/Tesla_Roadster

    Reichweite satt, und vermutlich sogar einiges an Fahrspass… fuer nicht allzu gross gewachsene Fahrer… 🙂

    Aber der Preis… wie teuer wird der Ampera?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.