Zum Inhalt

Kategorie: Basiswissen

Die Kategorie Basiswissen enthält diejenigen Beiträge im Block, die für ein Grundlegendes Verständnis der IT vonnötgen sind und diese erklären.

Über den Sinn von DSL-Splittern

Vor einiger Zeit habe ich – ohne Probleme – bei Bekannten den DSL-Splitter ausgebaut. Grund waren gelegentliche Verbindungsabbrüche und Phantomklingeln von DECT-Telefonen an der Fritz!Box. Auch wenn das Phantomklingeln erst durch eine Neuanmeldung behoben wurde, wunderte ich mich über den Splitter am rein digitalen Anschluss, den htp verkauft. Als ich nun auf den Splitter-Artikel von Stefan Betz aufmerksam geworden bin, wollte ich einmal bei den Anbietern htp, easybell, Telekom und Vodafone nachfragen, ob dort das Entfernen aktiv empfohlen wird.

Lizenz für Blogartikel: Creative Commons

Wer einen Blog betreibt, steht irgendwann vor der Frage: Unter welche Lizenz stelle ich meine Artikel? Ein guter Blogartikel hat eine mit Bedacht gewählte Lizenz. Dies kann entscheidend zur Akzeptanz des Blogs beitragen, zumal andere Autoren selbst bei langen Zitaten keinen Urheberrechtsverstoß befürchten müssen.

Lizenzen: Wer darf was unter welchen Bedingungen?
Lizenzen: Wer darf was unter welchen Bedingungen?

Hintergrund war der oben Verlinkte Artikel über gute Blogartikel. Der Kommentar von Baumschubbser war für mich Anlass, diesem Thema einen eigenen Artikel zu Widmen: Welche Lizenz für Blogartikel ist die richtige?

Gute Blogartikel: Was macht sie aus?

Auf dem Blog 1001erfolgsgeheimnisse.com läuft gerade die Blogparade mit dem Namen Was macht richtig gute Blogartikel aus?. Da ich bereits seit fünf Jahren blogge und zwischendurch auf einige Artikel mehrere zigtausend Besucher ziehen konnte, möchte ich gerne ein paar Gedanken dazu aufschreiben.

Die Gedanken dazu haben praktischerweise auch viel mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung zu tun – das Wechselspiel zwischen Lesefreundlichkeit und Ranking möchte ich hier auch einmal ansprechen.

Feder_1 by Claudia Rothe / pixelio.de - Blogartikel schreiben
Claudia Rothe / pixelio.de.

Grundanforderungen an Webhosting

Worauf achten beim Webhosting? Wer sich heutzutage eine Internetpräsenz einrichtet, stellt an den gemieteten Webhoster – egal ob kostenlos, kostengünstig oder teuer – gewisse technische Anforderungen. Viele Anforderungen sind bei professionellen Seiten bereits Standard und könnten sehr leicht für Kunden umgesetzt werden. Das ist bei den meisten Webhosting-Anbietern aber selten der Fall.

Das www. Es steht symbolisch für gutes WebHosting. S. Hofschaeger  / pixelio.de
S. Hofschaeger / pixelio.de

Da ich als Informatiker auch inzwischen einen gewissen Standard erreicht habe, möchte ich meine Anforderungen an ein gutes Webspace-Angebot im folgenden darlegen. Die Liste ist erschreckend lang, erhebt dafür aber einen kleinen Anspruch auf relative Vollständigkeit. Die Anforderungen an Webhosting werden sich im Laufe der Zeit ändern. Dennoch hat sich inzwischen eine recht lange Liste ergeben.

Ernährung für Hacker: Videovorlesung

Pizzastück ClipArt - schlechte Ernährung?Im Blog von Hampa bin ich auf einen Beitrag gestoßen, der eine Vorlesung auf der SIGINT 2013 vorstellt. Es handelt sich um den Vortrag »Besser leben für Geeks« vom Hacker Matthias Bauer (moeffju.net).

In diesem Vortrag geht der Hacker moeffju über seine aus der IT bekannten Methoden auf die Themen Ernährung, Drogen, Schlafhygiene und Lebensweise (Koffein, Fast-Food, etc.) ein. Er untersucht dabei Studien auch nach Aspekten der Finanzierer, Incentives oder Lobby-Einflüssen.

Schlechte Idee: E-Mailadressen mit regex prüfen

Forbidden Mail AdressViele Internetseiten erfordern als Log-In die E-Mailadresse. Was passiert aber, wenn man seine elektronische Postadresse nicht in das Registrierungsfeld eingeben kann? Dann hat jemand wohl die RFC 2822 nicht gelesen. Denn viele Seiten lassen eigentlich erlaubte Sonderzeichen nicht zu.

Schuld daran könnte sein, dass diese Seiten die E-Mailadressen mit regex prüfen – das geht üblicherweise nicht gut. Reguläre Ausdrücke (kurz: regex) decken viele Anwendungsfälle ab – mit aber nur einem Ausdruck eine E-Mailadresse auf Konformität zu prüfen gehört aber meiner Meinung nicht dazu.

Linkbuilding-Seiten mit Google finden

Kette als Linkbuilding-IdionWie betreibe ich Linkbuilding? Jeder, der einen Blog startet oder eine professionelle Internetseite hochzieht, möchte auch per Google gefunden werden. Ein Weg dazu ist neben dem Schreiben qualitativ hochwertiger Inhalte (neudeutsch: Content) das Erhalten möglichst vieler Links. Das bedeutet für eine Suchmaschine Relevanz – und entsprechend wird die Seite in den SERPs (Search Engine Result Pages) hochgestuft. Dieser Vorgang heißt Linkbuilding.

Es kann sich dabei um einen natürlichen Vorgang handeln – etwa, weil andere Internetnutzer die Seite finden und verlinken – oder, weil man etwas „nachgeholfen“ hat. Man kann entsprechende Nutzer anschreiben, ob sie über einen bloggen. Aber wie findet man diese? Der vorliegende Artikel gibt ein paar Tipps, wie man mit den richtigen Suchbegriffen bei Google Seiten für Linkbuilding findet.